Ich habe – mehr als sonst schon! – diesmal hier sehr profitiert: versetzt in jugendlichen "Sturm und Drang", an meiner einsamen Nähmaschine Konzentration übend, über Kabel fallend, den ersten Klängen des Morgenlobs zustrebend...

von da zu einem dieser phantastischen Essen, wie es sie nur im Felshaus gibt. Und diese Akustik aushaltend, Schreie, gröhlend, "Tischgebet" zwischen Witzeleien und Andachts-Versuchen, mütterlichen Drohgebärden und Schreien vor Begeisterung über den Nachtisch... und das alles und noch viel mehr, übend, nicht als störend zu erleben, dankbar mit hineinzunehmen in mein Dasein, wissend, auch ich bin von Gott gewollt, bin! – "Hier und Jetzt"... Gehe und komme gern wieder, wenn ich darf, wenn ich noch kann... "

Auf dieser Serviette schrieb uns Helga ihre Eindrücke