Liebe Freunde,
wir dürften wieder, aber wir dürfen noch nicht!
Das hört sich vielleicht komisch an – ist aber so
Jugendarbeit ist erlaubt, Gruppenübernachtungen aber noch nicht.

Liebe Freunde des Felshauses,
es wird Zeit, dass wir uns bei Euch allen bedanken!
Eure Spenden, Grußworte und euer ermutigender Zuspruch haben uns getröstet und gestärkt!
Wir sind sehr, sehr dankbar für Eure Unterstützung!

Einer der bisherigen Spender (DANKE MEIN MÄDEL!) hat im Verwendungszweck geschrieben:
Matthäus 7,8! Seitdem geht mir das Lied nicht mehr aus dem Kopf „Wer bittet dem wird gegeben“
Und ich spür eine tiefe Dankbarkeit – für die ersten Spenden und vor allem für Euer Mitfühlen,
die spürbare Solidarität und die aufmunternden Worte!
Jetzt schon mal ein dickes DANKE!

Liebe Felshaus-Freunde,

wir haben beschlossen, Euch auf dieser Seite besser auf dem Laufenden zu halten über die Ereignisse im Felshaus.
Dass aus diesem ersten Versuch ein Hilferuf und Bittbrief wird, war so nicht geplant.
Zunächst mal: Das für den 20. März vorgesehene Gebetswochenende muss leider entfallen!
Den Grund dafür kann sich jeder denken.
Corona hält uns ganz schön in Atem!

Liebe Freunde,
wieder ist ein Jahr vorbei, auf das wir mit Staunen, Freude und Dankbarkeit zurückblicken.
Ein Highlight war gleich im Januar unsere Vereinssitzung, bei der wir gleich 5 neue Mitglieder aufnehmen durften und keines unserer Gründungsmitglieder verloren haben. So sind wir nun 12 an der schönen Zahl!

Am schnellsten vergeht die Zeit immer dann, wenn man sie genießt. Das ist eigentlich immer so und doch bin ich jedes Mal aufs Neue überrascht, wie schnell eine Woche verfliegen kann. Sieben Tage im Felshaus, gefüllt mit guten Gesprächen, köstlichem Essen, tiefen Begegnungen und ganz viel Musik liegen hinter uns. Schon jetzt vermisse ich unsere kleine Gruppe (zehn Teilnehmer) und bin unendlich dankbar für die intensive Zeit.

Hallo, mein Name ist Samuel und ich war vom 12.-22. August auf der Crossoverfreizeit 2019. Dort gab es 10 Tage voller action und Abenteuern, aber auch neue Menschen und neue Erfahrungen, die ich dort mitnehmen konnte.

5 Tage Felshaus, 5 Tage entspannen mit wundervollen Menschen in einer wunderbaren Atmosphäre.
5 Tage, in denen man Zeit hat, persönlich, geistlich und menschlich zu wachsen und vielleicht auch über sich selbst hinaus zu wachsen.

„Nun ist schon wieder ein Jahr vorbei.“
Müde stehe ich mit meinem Kaffee vor dem Küchenfenster und erinnere mich an die letzten Tage.
Meine spannendsten des vergangenen Jahres, denn im Felshaus fand wieder die Silvesterfreizeit statt.